Dr. Sandra Anusiewicz-Baer ist Erziehungswissenschaftlerin mit dem Schwerpunkt auf jüdischer Pädagogik. In ihrer Forschung beschäftigt sie sich mit Fragen der jüdischen Identität, den Inhalten und Zielvorstellungen formeller wie informeller jüdischer Bildung und Erziehung sowie Sozialisationsprozessen in und durch jüdische Bildungseinrichtungen.

Ihre Dissertation „Die Jüdische Oberschule in Berlin – Identität und jüdische Schulbildung seit 1993“ wurde mit dem Humboldt-Preis in der Kategorie „Judentum und Antisemitismus“ ausgezeichnet. Als leidenschaftliche Pädagogin gründete Anusiewicz-Baer die erste jüdische Familienzeitschrift für den deutschsprachigen Raum, „Familienmentsch“, und arbeitete als deren Herausgeberin.

Frau Anusiewicz-Baer leitet das Zacharias Frankel College an der Universität Potsdam, ein 2013 gegründetes Rabbinerseminar für Masorti/konservative Rabbinerinnen und Rabbiner.